Die ersten Schritte

Kaninchen Agility zu erlernen ist um weiten schwieriger als Kaninhop. Um Agility zu betreiben muss eine große Bindung zwichen Mensch und Tier bereits bestehen. Tier und Mensch müssen sich gegenseitig bertreuen, wissen was der andere will und beide interesse daran zeigen. Am besten das Kaninchen hat bereits Erfahrungen im Kaninhop oder im klickern sammeln können. Wichtig ist es wird ohne Leine gearbeiten.

 

Zum Beginn fängt man wie im Kaninhop mit Leckerlis an das Kaninchen drüber zu locken, nach einigen Versuchen kapiert das Kaninchen schnell, dass es ein Gerät gemeistert hat es eine Behlonung gibt. Ganz wichtig: Auch wenn das Kaninchen ein Gerät nicht ganz fehlerfrei bewältigt hat, verdient es denoch Lob und Belohnug, dafür dass es dieses Gerät überhaupt gemacht hat.


Katja mit Snorre


Wann ist ein Kaninchen dazu geeignet?

  1. Es darf keine Scheu zeigen, da ohne Leine gearbeitet wird.
  2. Es sollte Lust daran haben.
  3. Es ist sehr hilfreich wenn das Kaninchen Leckerchen annimmt, denn so ist es einfacher mit dem Tier zu arbeiten. (Das bedeutet nicht das Tier paar Tage davor hungern zu lassen!! Sowas sollte untersagt werden)
  4. Das Kaninchen sollte Vertrauen zum Besitzer haben d.h. es sollte nicht vor ihm weglaufen. Am besten ist es wenn das Kaninchen auf seinen Halter hört und reagiert.

Wann ist ein Kaninchen nicht dafür geeignet?

  1. Scheue oder ängstliche Kaninchen.
  2. Kaninchen die desinteressiert sind.
  3. Zu wilde und hippelige Tiere die sich nicht kontrolieren lassen.
  4. Kaninchen, die los rennen und ständig an den Hürden vorbei laufen und sich nicht locken oder beruhigen lassen.